Graustufen
Bilder deaktivieren

Glykogenose Typ V - Morbus McArdle

Die McArdle-Krankheit ist eine seltene Störung des Stoffwechsels, die bei körperlichen Belastungen oder teilweise selbst bei alltäglichen Betätigungen Muskelschmerzen verursachen kann. Wenn die Muskelbelastung trotz Schmerzen fortgeführt wird, können Muskelschäden mit dem Risiko der Muskelzerstörung und akutem Nierenversagen die Folge sein. Die ersten Symptome können schon im Kindes- oder Jugendalter auftreten. Aber viele Betroffene erhalten eine Diagnose nicht vor dem 30. Lebensjahr.

Im späteren Leben stellen viele Betroffene eine Muskelschwäche fest, die wahrscheinlich auf die vielen Muskelzerstörungen zurück zu führen ist. Wichtig für McArdle-Patienten ist, regelmäßig die Muskeln auf Ausdauer zu trainieren und anaerobe Belastungen (übermäßig, intensiv) zu vermeiden.

Die Selbsthilfegruppe Glykogenose Deutschland e.V. hat erste Arbeiten in deutscher Sprache über Morbus McArdle (Glykogenose Typ V) publiziert: siehe Literaturempfehlungen.

Copyright © 2016 Selbsthilfegruppe Glykogenose Deutschland e.V.